Zum Hauptinhalt springen

Zensus 2022: Begehungen zur Terminvereinbarung haben begonnen

Der  Starttermin  für  den  Zensus  2022  rückt  immer  näher.  Seit  01.  Mai  haben  die
Erhebungsbeauftragten  mit  der  Begehung  der  ausgewählten  Haushalte  für  die
Terminvereinbarungen begonnen.


Am  15.  Mai  2022  beginnen  im  Landkreis  Neustadt  an  der  Aisch  –  Bad  Windsheim  die
ehrenamtlichen Erhebungsbeauftragten mit den persönlichen Befragungen der Haushalte. Circa
28.700 Menschen, an mehr als 8.000 Anschriften im Landkreis, werden zwischen Mai und Anfang
August persönlich durch die Erhebungsbeauftragten befragt. Im Vorfeld des Stichtags führen die
Erhebungsbeauftragten  Begehungen  durch  und  vereinbaren  mit  den  ausgewählten  Haushalten
einen Termin. Diese Begehungen laufen seit 01. Mai 2022.

Der  Start  der  Begehungen  bedeutet  für  die  diejenigen  Bürgerinnen  und  Bürger,  die  Teil  der
ermittelten Haushaltsstichprobe sind, dass sie ab Anfang Mai per Briefeinwurf eine Ankündigung
für  einen  Befragungstermin  von  einer  erhebungsbeauftragten  Person  erhalten.  Die
Erhebungsbeauftragten  führen  einen  vom  Statistischen  Landesamt  angefertigten  und  vom
Landkreis  Neustadt  an  der  Aisch  –  Bad  Windsheim  beglaubigten  Ausweis  mit  sich,  welcher
zusammen mit einem gültigen Ausweisdokument vorgelegt wird und somit verifiziert, dass die
Person offiziell zur Mitwirkung am Zensus 2022 bestellt wurde.  

Für Fragen rund um den Zensus steht die Erhebungsstelle im Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad
Windsheim, Ansbacher Str. 20 c, 91413 Neustadt a.d.Aisch unter den Telefonnummern  09161/
92-2154, -2152, -2151 oder -2150 sowie unter zensus@kreis-nea.de zur Verfügung.