Zum Hauptinhalt springen

Vollsperrung der Zennbrücke in Unteraltenbernheim

Brücke über die Zenn in Unteraltenbernheim wird saniert
Umleitung der St 2413 ausgeschildert


Seit 13.07.2022 wird die Zennbrücke in Unteraltenbernheim saniert.

Bei der 12,65 m langen Brücke aus dem Jahr 1978 ist es durch undichte Fugen zu Schäden am Überbau und an den Widerlagern gekommen. Diese Betonschäden
werden nun instandgesetzt. Um die Betonbauteile dauerhaft vor chloridhaltigem Wasser zu schützen, werden der Straßenbelag und die Brückenkappen erneuert. An den Bauwerksenden werden sogenannte Asphaltübergänge eingebaut, welche die Brückendehnungen schadlos aufnehmen können und eine dauerhafte, wasserdichte Fuge zwischen Brücke und Straße bilden.

Um die Bauarbeiten zügig noch bis Ende des Jahres abschließen zu können, ist die Vollsperrung der Staatsstraße 2413 im Bereich der Brücke erforderlich. Für Fußgänger gibt es eine Behelfsbrücke neben der bestehenden Brücke. Die Brücke kann auch von Radfahrern genutzt werden, allerdings muss das Fahrrad aus Gründen der Verkehrssicherheit über die Brücke geschoben werden. Der Verkehr wird über die Kreisstraße NEA 37 nach Wimmelbach, weiter zur St
2245 und St 2253 über Egenhausen nach Obernzenn umgeleitet.

Die Instandsetzungsarbeiten kosten ca. 520.000 € und werden vom Freistaat Bayern finanziert. Für die entstehenden Verkehrsbeeinträchtigungen durch die
notwendigen Sanierungsarbeiten bittet das Staatliche Bauamt Ansbach die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.

Umleitungsplan

Beschilderung direkt an der Brücke